Follow

Was wünscht ihr euch eigentlich von öffentlich-rechtlichem Rundfunk – vor allem im Hinblick auf technische Angebote? 🤔

@joliyea Audiodeskription für deutlich mehr Angebote, Auswahl dafür direkt am Player der Mediatheken, und vielleicht detailliertere Textbeschreibungen von Szenen.

@joliyea Manches kömnte schneller in der Mediathek bereitgestellt werden, unsere Lokalnachrichten brauchen oft zwei Stunden und länger. Statt "diese xyz können aus rechtlichen Gründen ..." mal ehrlich "wegen Profitgier von ..." nicht gezeigt werden. Und bitte nicht jeder Popel seine eigene App, was gemeinsames wär doch mal schick. Und keinen Cent an Datensammelkonzerne. Mit gutem Beispiel vorangehen könnten sie da.

@maikek @joliyea als gemeinsame App für alle Mediatheken empfehle ich Zapp. Ist das Android-Gegenstück zu Mediathekview(web). f-droid.org/de/packages/de.chr

@buschi_ibb
Danke dir für den Tipp. Schade, dass es wie auch die MediathekView das "entdecken" von Inhalten so schwierig macht. In den ÖR Apps kann ich z.B. nach Format schauen (Doku, Serie, Kultur, ...) und habe so schon viele schöne Inhalte entdeckt, die ich sonst nie gesehen hätte. Eine APP/Website die so etwas bietet + alle ÖR beinhaltet wäre imho das ideale.

@maikek @joliyea

@joliyea meinst du technische Angebote im Sinne von "Inhalte über Technik" oder wie sie ihre Inhalte technisch anbieten (so wie es @nwng verstanden hat)?

@guenther @nwng Ich meine vor allem, wie die Inhalte technisch angeboten werden. Das andere interessiert mich aber natürlich auch. 😊

@joliyea @guenther ein Feature wie Xray bei Amazon Prime fänd ich für die Mediatheken auch sehr spannend, insbesondere bei Dokus, Magazinen, Talkshows und Nachrichten, damit man bei Bedarf weitere Hintergründe (nicht nur zu Personen) erfahren kann :)

@joliyea @guenther Mehr direkte Interaktivität wäre auch nett, wenn es Mal wieder sowas geben sollte wie die Quizduell-Folgen damals, als man über eine App mitspielen konnte. Das kann es auch direkt in der Mediathek geben. Und dafür wünsch ich mir auch, dass man da auch ohne Account mitmachen kann.

@joliyea @nwng

REST- oder GraphQL-APIs für die Mediatheken, also dass man nach Sendungen/Folgen querien kann, wann sie wo liefen, Titel, Beschreibung, URLs für Audio/Video/Untertitel, Volltextsuche in letzteren. Sendungsspezifische Details wie die Gästelisten von Talkshows in maschinenlesbarem Format, bei Filmen Veweise auf IMDb oder ähnliches.

@joliyea dass die ARD-Mediathek nutzbar gestaltet wird. Die Analyse von #Walulis ist sehr treffend.
Hier leider auf YouTube, weil ich sie in der sehr sehr guten ARD-Mediathek nicht wiederfinden konnte.
yt.artemislena.eu/watch?v=gUXL

@joliyea Längere Vorhaltezeit der Beiträge im Netz. Am besten ganz ohne Limit. Auch für Podcasts/Radiosendungen

@joliyea 24h und 7 Tage die Woche an 365 Tagen im Jahr MaiLab. Sonst nix. 😍

Jedenfalls kein Lanz... 🙄

@joliyea ach ja. Und noch viel mehr Untertitel. 100% UT.

@buschi_ibb @joliyea Oh, danke! Hatte mal die Idee das mit MediathekView-CLI zu lösen, aber das ist noch besser!

@joliyea

- Keine Tracker mehr in den offiziellen Apps.
- Die ARD-Mediathek sollte sich in Sachen Bedienbarkeit ein Beispiel an der ZDF-Mediathek nehmen.

Hallo @joliyea,
Ich schließe mich da den Kommentaren von @maikek und @norbert an.

Zwar wird die Macht von #Meta, #Alphabet, #Microsoft, #Apple, #Twitter, #Amazon & Co. in einigen Beiträgen kritisiert. Aber wenn die gleichen Sendungen dann auf ihre Angebote auf eben diesen #Plattformen hinweisen, wirkt das eher wie ein "Jaja, aber sooo schlimm ist das ja auch wieder nicht... 😇".
Das zeigt m.E. kein gutes Verständnis des Beitrags zur #Meinungsbildung 🤔

@joliyea
Eigene Plattformen, statt datenbezahlte, fremde zu nutzen

@joliyea übersichtlichere Mediatheken!

Wenn ich schon mal (ausnahmsweise) alle 3 Staffeln einer Serie gleichzeitig sehen darf - warum muss ich mir die einzeln aus einer falsch sortierten Liste rausfriemeln? Warum nicht einfach eine *vollständige* Tabelle mit Staffel/Episodennummer/Titel/Datum/Link?

@joliyea alle Inhalte die auf Plattformen wie #facebook #instagram oder #twitter veröffentlicht werden müssen auch auf einer freien Alternative abrufbar sein

@joliyea

Ich würde gern die #Mediathek ( es sollte eine sein; oder eine meta-mediathek, die alle anderen enthält) so nutzen wie ich youtube mit new pipe nutze: jede Sendung ( z.B. #maiLab ) ist ein Kanal, die neuste Folge ist ganz oben, alle anderen darunter. Und die kann ich dann downloaden . In verschiedenen Auflösungen ( für mich: eher niedrige, ich will Platz und Bandbreite schonen! #Ressourcen )

@joliyea
-Defragmentieren des APP Angebotes
-deGooglen der Android Apps
-direkter download von Apps
-einführen des Prinzips: Public Money -> Public Code

@joliyea Dass die Mediathek alle gesendeten Beträge sofort und umgeschnitten - ohne "BildschwÄrzung aus "rechtlichen Gründen", sofort bereit hält. Es gibt keinen technischen Grund, das "heute journal" erst um 11.30 Uhr oder am nächsten Tag verfügbar zu machen.
Das Vorenthalten eigener Produktionen und deren Erstsendung auf Netflix ist eine Sauerei!
Das Produktplacement von youtube, fratzenbuch & Co. muss sofort eingestellt werden, zugunsten der Beteiligung am Fediverse!

@crossgolf_rebel

@Trojaner @joliyea @crossgolf_rebel Genau so! Eigene Fediverse-Instanzen würden Projekte wie Peertube, Pleroma, Lemmy und Mastodon gut nach vorne bringen.

@joliyea keine Tracker und RSS Feed zu bestimmten Formaten, wie z. B. Die Anstalt.

@joliyea
Kein paranoides DRM mehr.
(Und die Möglichkeit, Beiträge außerhalb der kaum funzenden Web-Player zu spielen. Ob Radio oder die Sendung mit der Maus usw. Und ohne Strom für die Entschlüsselung zu verpulvern, das wird sich richtig läppern bei vielen Schauenden/Hörenden, und ohne ältere Endgeräte auszuschließen.)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon für Osnabrück

Das soziale Netzwerk für Osnabrück: Keine Werbung, keine Unternehmensüberwachung und ethisches Design. Lokal und trotzdem mit der ganzen Welt verknüpft.